Anwendungsbreiche:

  • Bei psychisch-emotionalen und körperlichen Spannungszuständen (Stress, Ängsten, Selbstwertproblemen, Depression, Schlafproblemen, Schmerzen) 

  • In der Schmerztherapie: Bei akuten und chronischen Schmerzen und Problemen der Wirbelsäule und der Gelenke 

  • Zur Beschleunigung von Heilungsprozessen und zur Stärkung des Immunsystems 

  • Zur systematischen Erhöhung der psychischen und körperlichen Widerstandsfähigkeit (psychophysische Resilienz) 

  • Für Personen, die auf der Suche nach mehr Bedeutsamkeit und Tiefe im Leben sind

  • Sportler auf der Suche nach Möglichkeiten zur Leistungssteigerung und Erhöhung der mentalen und körperlichen Kontrolle

Die positiven Auswirkungen der Verfahren werden spätestens in der eigenen Anwendung offensichtlich - gerade bei Schmerzbelastungen durch Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule kann oft eine sofortige Entlastung und Schmerzlinderung erzielt und dadurch, aus psychologischer Sicht, eine Erfahrung von Selbstwirksamkeit* und emotionaler Entlastung geschaffen werden.

Durch intensive Beschäftigung mit den äußeren und inneren Prozessen und Steuerungsmöglichkeiten erlangt der Übende eine verbesserte Körperwahrnehmung,

Koordination und motorische Feinsteuerung. Durch den meditativen Charakter der Trainingsformen wird eine höhere Kontrolle der körperlichen, emotionalen und kognitiven (gedanklichen) Ebene trainiert. Der Übende gelangt bei regelmäßigem Training zu mehr Lebensfreude, Inspiration und Gelassenheit.

Bei regelmäßiger Übung baut der Körper schonend hohe flexible Kraft und ein neues Gleichgewicht auf.

Durch Verinnerlichung der Prinzipien fällt jede Form der körperlichen Arbeit leichter als zuvor, das Verletzungsrisiko sinkt und physische Kraft wird bewusster und effektiver eingesetzt - ob in Sport oder Alltag.

Auch zur Prävention und Behandlung von Burnout (Erschöpfungssyndrom) und depressiven Erkrankungen sind die Methoden der Erfahrung meiner Klienten nach hervorragend geeignet, da es sich um Trainingssysteme handelt, die emotional stabilisierend wirken, die Stimmung heben, Blockaden lösen und die eigenen Energiereserven nicht nur wieder auffüllen, sondern zudem immer weiter erhöhen. Eine Voraussetzung ist die persönliche Bereitschaft, regelmäßig zu üben. Zur Schaffung der hierfür notwendigen Disziplin ist Selbstüberwindung erforderlich. Da ich auf langjährige eigene Erfahrung zurückblicke, kann ich hier durch Strategien behilflich sein. 

Sind die Übungen einfach zu erlernen?

Viele der Übungsformen sind von den körperlichen Abläufen her erfahrungsgemäß unter meiner Anleitung relativ schnell zu erlernen und für jede Altersklasse geeignet. In den inneren Kampfkünsten bzw. Trainingssystemen legen wir das Augenmerk auf das Innere und trainieren innere Zusammenhänge und Veränderungen zu spüren, auf die wir im Alltag selten achten.

Um die Prinzipien in der praktischen Anwendung (wie den Kraftübertragungen des Tai Chi, auch Fa Jing genannt) umsetzen zu können, sind Partnerübungen und eine konzentrierte Beobachtung der körperlichen Gegebenheiten erforderlich. 

Die für Effektivität in der Anwendung erforderliche Harmonisierung der externen Abläufe und inneren Prozesse wird duch das Üben einer achtsamen Geisteshaltung und hohen Sensitivtät durch Körpermeditation erleichtert.

​​​In den Praxisseminaren gehe ich nach Möglichkeit auf den Wissensstand und die jeweiligen Ziele der Teilnehmer ein und wähle die vorgestellten Methoden dementsprechend aus.

*

Das Konzept der Selbstwirksamkeit ist das zentrale Konstrukt in Banduras Social Cognitive Theory (SCT) und wird heute in vielen Bereichen angewendet:

  • Im Bereich der Gesundheitsprävention: Selbstwirksamkeit erleichtert die Änderung schädigender, kompensatorischer Verhaltensweisen (z.B. Rauchen, Alkohol, Essstörungen).

  • Im therapeutischen Bereich: Selbstwirksamkeit nimmt in der Therapie von Phobien und Ängsten eine Schlüsselrolle ein.

  • Im Bereich des Leistungssports: Selbstwirksamkeit ermöglicht Sportlern die Steigerung der Leistung und deren Abruf im Wettkampf.


 

​Zusammenfassung:

Auf der körperlichen Ebene wird u.a. flexible, entspannte Kraft aufgebaut, ein neues Körperverständnis, Körpergefühl und Gleichgewicht erarbeitet, Schmerzen reduziert und das Immunsystem gestärkt.  

​Auf der psychischen Ebene wird Konzentration, Achtsamkeit, Willensstärke, Gelassenheit und Resilienz trainiert.

Die Übungen bleiben aufgrund ihrer Tiefe und Effektivität ein Leben lang anspruchsvoll, interessant und relevant.

Sie sollten täglich durchgeführt werden, um in eine faszinierende Entwicklung zu kommen und zurück zur Einheit zu gelangen. Bei regelmäßigem Training genügen schon 10 Minuten am Tag, um spürbare Veränderungen zu erreichen. 

Die Faszination der meditativen inneren Kampfkünste besteht unter anderem in der Tatsache, dass die Körpermechaniken verdeckt werden. Deswegen können die in den Partnerübungen ersichtlichen Auswirkungen von Uneingeweihten oft nicht nachvollzogen werden und erscheinen sogar unwirklich.

Erste Erfolge können in der Regel bereits beim ersten Workshop oder im ersten Einzelcoaching beobachtet werden.

 

Sie möchten an einem Seminar teilnehmen?

Gerne - ich freue mich auf Sie!  Melden Sie sich hier an: ANMELDUNGSSEITE
 

​​

ÜBUNGSBEISPIELE / VIDEO:

Die im Folgenden aufgeführten Videos sind nicht als Trainingsanleitungen zu verstehen, sondern sollen lediglich einen ersten Eindruck zum Charakter einiger Übungsformen vermitteln.

Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall von Ihrem Arzt beraten und versuchen Sie nicht, Übungen anhand der Videos durchzuführen, wenn Sie nicht bereits an einem Seminar teilgenommen haben oder über Vorkenntnisse verfügen.

Die inneren Mechaniken der Übungen sind von außen nicht ersichtlich.

Body/Mind-Training

Einheit von Körper und Geist.

In meinen Seminaren lernen Sie ganzheitliche Schlüsseltechniken und Trainingsmethoden aus den inneren chinesischen Kampfkünsten, um viele körperliche und psychische Herausforderungen eigenständig zu bewältigen und in eine faszinierende persönliche Entwicklung zu gelangen.

Bringen Sie Körper und Geist in neuen Einklang.

Mind (Psyche, Geist, Bewusstsein)

  • Perspektivwechsel und Motivation

  • Veränderung und persönliches Wachstum

  • Entwicklung von körperstrukturbezogener Achtsamkeit und praktische Anwendung

  • Verbesserte Körperwahrnehmung

  • Selbstwirksamkeit

  • Seelisches und körperliches Gleichgewicht

  • Harmonie und direkte Erfahrung der Zusammenhänge von Körper und Geist

  • Resilienz / Höhere Stressresistenz

  • Meditation und tiefe Entspannung

Body (Körperliche Entwicklung)

  • Entwicklung hoher flexibler Ganzkörperkraft

  • Wirbelsäulenentlastung

  • Gelenkentlastung

  • Haltungskorrektur durch achtsamkeitsgesteuerte Neutralisierung von Fehl- und Schonhaltungstendenzen

  • Schmerzfreier und achtsamer trainieren

  • Beseitigung von Verspannungen des Nackens und Rückens durch sanfte, hoch effektive Lockerungsverfahren

  • Schmerzlinderung

  • Anwendung neuer körperlicher Steuerungsprinzipien

  • Gleichgewichtstraining

  • Standkraft und Stabilität

  • Mehr Energie

  • Prävention und Rehabilitation

Nei Gong
NEI GONG / GPITC
Song Gong, Body/Mind Training, Entspannung
Song Gong 1
Song Gong 2

© 2020 (A. Brandl)

Dipl.-Psych. Andreas Brandl

Telefon: 0176-20581509 | E-Mail: andybrandl@mail.com  Wiesloch